Ellys Schulhund

Erfolge passieren, einfach so, immer wieder.

An der Städtischen Elly-Heuss-Realschule wird durch die tiergestützte Intervention die Persönlichkeit der Heranwachsenden durch Aktionen mit dem Hund gestärkt. Darüber hinaus übernehmen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung für sich, die Gruppe und den Hund und können ganz nebenbei einfach nur glücklich sein.

„Tiere sind soziale Katalysatoren“[1]. Kontakt mit einem Tier aufzunehmen, gestaltet sich für die meisten Menschen sehr viel einfacher als mit einem Menschen. Als „Eisbrecher“ baut das Tier Hemmungen ab und ein Kind oder auch Erwachsener tritt aufgrund des sympathisch aussehenden Gegenübers leichter in Interaktion mit diesem. Außerdem haben Studien[2] gezeigt, dass die Lehrer-Schüler-Beziehung deutlich gestärkt wird, wenn die Lehrkraft einen Schulhund führt.

Biesti und Angelika Beisegel sind ein speziell ausgebildetes, geprüftes und im Schulhundweb gelistetes Schulhundteam.




[1] Beetz, Andrea: Hunde im Schulalltag. S. 64.

[2] Beetz, Andrea: Hunde im Schulalltag. S. 65.